Programm 2016

Verlauf der Veranstaltung

Programm und Mannschaften 2016 (pdf)

Samstag, 4. Juni 2016

10.00 Uhr: Eröffnung und Begrüßung
10.30 Uhr: Start Vorläufe
13.00 Uhr: Patienten- und Schülerrennen
13:45 Uhr: Siegerehrung Patienten und Schüler
14.00 Uhr: Halbfinale Einsteiger
15:00 Uhr: Halbfinale Experten
16:10 Uhr: Finale Einsteiger
16:30 Uhr: Finale Experten
17:00 Uhr: Siegerehrung Einsteiger und Experten

Hinweise für Regattateilnehmer

Allgemeine Hinweise

  • Fragen und Probleme Wenden Sie sich bitte an unseren Informationsstand oder die Hilfskräfte vor Ort. Sie tragen graue „Rudern gegen Krebs®“-T-Shirts
  • Umkleidemöglichkeiten Bei Bedarf in geringer Anzahl bei der Rudergesellschaft Germania e.V. Generell bitten wir alle Teilnehmer, bereits „sportbereit” gekleidet anzureisen.
  • Wertsachen Haftung durch den Veranstalter ist ausgeschlossen. Bitte bewahren Sie Ihre Wertsachen bei sich auf, oder sorgen Sie für deren sichere Verwahrung.
  • Parkplätze Die Parkmöglichkeiten sind sehr begrenzt. Sofern machbar, möchten wir Sie bitten, die öffentlichen Verkehrsmittel oder aber das Fahrrad zu benutzen. Es sind wenige Parkplätze in der Nähe am Düsternbooker Weg sowie an der Reventloubrücke vorhanden.
  • Versorgung Vor Ort werden Verpflegungsstände bereit stehen.

Regattahinweise

  • Anweisung Wir bitten, die Anweisungen des Organisationsteams am Einstiegssteg und in den Booten aus Sicherheitsgründen zu befolgen!
  • Zeitplan Die Mannschaften halten sich gemäß des Zeitplans in der Nähe der Veranstaltung auf, um den pünktlichen Ablauf der Rennen zu gewährleisten. Bei der im Zeitplan angegeben Ablegezeit handelt es sich um die Zeit, zu der die Mannschaften am Steg ablegen, also unbedingt die aktuelle Zeit einhalten.
  • Einteilung Teamnamen sind verbindlich, sie dienen der Identifikation der Mannschaften! Startnummern und Startzeiten der Boote entnehmen Sie bitte den Listen und den Aushängen am Regattabüro. Die Steuerleute werden gestellt, es sind erfahrene Ruderer, die sicherstellen, dass der Wettkampf reibungslos vonstattengeht. Die Zuordnung der Mannschaften zu den Booten ist festgelegt und erfolgt durch das Organisationsteam am Einstiegssteg.
  • Halbfinal- und Finalstartzeit Alle Teams bitten wir, sich auf der Organisationstafel an der Kiellinie über ihre Startzeiten zu informieren. Diese Teams werden nach den Vorläufen auf den Tafeln eingetragen.

Durchführungsbestimmungen

Allgemeine Informationen

  • Streckenlänge 300 m vom Steg des Ersten Kieler Ruder-Clubs e.V. von 1862 bis zum Steg der Rudergesellschaft Germania e.V.
  • Streckenmarkierung Die Außenbahn wird jeweils durch eine Boje am Start und Ziel markiert.
  • Begleitboot während des Rennens, Schiedsrichter am Start.
  • Startbahnen Vorlauf 4, Halbfinale 5, Finale 6.
  • Start Der Start erfolgt fliegend nach Schiedsrichterausrichtung.

Qualifikationsmodus

  • Leistungsklassen Es gibt zwei Leistungsklassen: „Einsteiger“- und „Experten“-Klasse (diese werden in den Vorläufen ermittelt).
  • Vorläufe Die Teams treten in den Vorläufen gegeneinander an. Die Vorlaufsetzungen werden nach dem Zufallsprinzip ausgelost.
  • Halbfinale „Experten” Vorlaufsieger und Zweitplatzierte werden zu je 5 Booten in 6 Halbfinalrennen um die „Experten”-Finalteilnahme rudern.
  • Halbfinale „Einsteiger” Vorlaufdritte und Viertplatzierte werden zu je 5 Booten in 6 Halbfinalrennen um die „Einsteiger”-Finalteilnahme rudern.
  • Finale „Experten” Nur die Halbfinalsieger.
  • Finale „Einsteiger” Nur die Halbfinalsieger.
  • Siegerehrung Sieger beider Leistungsklassen erhalten Medaillen und werden abschließend geehrt.

Ablauf am Regattatag

Ablauf

Das Regattabüro in den Räumen der Rudergesellschaft Germania e.V. ist ab 8:30 Uhr am Regattatag geöffnet. Hier werden Um- und Abmeldungen und Anfragen nach Ersatzruderern bearbeitet. Den Anweisungen der Helfer ist, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, unbedingt Folge zu leisten.

Alle Teams finden sich spätestens 60 Minuten vor ihrem Wettkampf im Regattabüro ein. Die Teams werden an den Stegen in die für sie vorgesehenen Boote verteilt (siehe Skizze Fahrtordnung).

Die Mannschaften bitten wir, sich spätestens 15 Minuten vor der jeweiligen Ablegezeit am Steg der Rudergesellschaft Germania e.V. einzufinden. Den Anweisungen der Steuerleute ist aus Sicherheitsgründen unbedingt Folge zu leisten. Der Rennabstand beträgt etwa 10 bis 15 Minuten, siehe Zeitplan. Dieser Plan stellt eine Richtlinie dar. Es kann auch durchaus früher gestartet werden, wenn alle Boote am Start sind. Deshalb mindestens 5 Minuten vor der Startzeit im Startbereich liegen. Sobald alle Boote auf der Startlinie eingeschwommen sind und der Seitenrichter die Boote auf einer Linie hat, erfolgt durch den Schiedsrichter der Start.

Bei Skullberührungen während des Rennens, wird dieses nicht abgebrochen. Die kollidierenden Mannschaften halten an, um größeren Schaden am Material zu vermeiden. Nach dem Zieleinlauf rudern die Teams unverzüglich zu Ihrem Stegplatz, damit das Boot an das nächste Team übergeben werden kann.

Die Final-Siegerboote legen unmittelbar nach dem Rennen am Siegersteg der Ruder- gesellschaft Germania e.V. an und begeben sich zum Siegerpodest.

Allgemeine Bestimmungen

Bei schlechten Witterungsbedingungen kann die Regattaleitung die Regatta abbrechen und stattdessen einen Ergometerwettbewerb durchführen. Spenden und Sponsoringgelder werden unter diesen Umständen nicht zurückerstattet.

Regattaleitung

Maja Darmstadt, Uwe Zwingmann und Bernd Klose

Regattaplanung/Veranstalter

„Stiftung Leben mit Krebs” in Kooperation mit den Kieler Rudervereinen.

Fahrtordnung Rudern gegen Krebs in Kiel 2016

Fahrtordnung Rudern gegen Krebs in Kiel 2016

Fahrtordnung

  • Besteigen Sie Ihr Boot an den Bootsstegen und begeben Sie sich zum Start.
  • Fahren Sie dabei außen um die Regattastrecke – markiert durch Tonnen (im Bild kleine Kreise) – herum, um andere Teams nicht zu behindern.
  • Nachdem Sie das Ziel erreicht haben, begeben Sie sich direkt wieder an die Bootsstege.