Stadtachter 2000

Die »Akademiker« ruderten am schnellsten

Die »Akademiker« ruderten am schnellsten und genossen den Sekt aus dem „Stadtachter“-Siegerpokal.

Am Abend, bestaunt von vielen Schaulustigen der Kieler Woche, starteten die Ruder-Achter aller Kieler Clubs entlang der Kiellinie ihr imposantes »Stadtachter«-Rennen. Dabei ging es laut Uwe Zwingmann von der Rudergesellschaft Germania um den »breitensportlichen Charakter und nicht um einen Vergleich von Spitzenteams«. Das schnellste Mixed-Boot mit vier Frauen und vier Männern war schließlich das des Akademischen Rudervereins (Christina Petersen, Jens Schröder, Sönke Landgraf, Eva Plantikow, Schlagmann Kim Dibbern, Ulrike Gerken, Abby Darey, Gunnar Kock und Christian Knittlmayer). Der Titelverteidiger Erster Kieler Ruder-Club musste sich in diesem Jahr nach der tausend Meter langen Strecke von der Blücherbrücke zum Schülerbootssteg vor dem ATV Ditmarsia auf dem dritten Platz geschlagen geben. Nach der Siegerehrung floss bei den Gewinnern der Sekt aus dem großen Siegerpokal – der Spaß war jedoch auch den Fahrern in den hinteren Booten deutlich anzumerken.

Ergebnisse Stadtachter

  1. Akademischer Ruderverein
  2. Erster Kieler Ruder-Club
  3. ATV Ditmarsia
  4. Rudergesellschaft Germania
  5. ORRC Neptum
  6. AH Neptun
  7. Ruderzentrum Uni

Quelle: Kieler Nachrichten, 23. Juni 2001

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.