Stadtachter 2006

Mit Fleiß und Ehrgeiz zum ersehnten Sieg

Mit Siegeswillen und Schlagkraft zum Erfolg: Die RG Germania Kiel gewann das traditionelle Stadtachter-Rennen auf der Innenförde.

Die RG Germania Kiel gewannen die traditionelle Ruderregatta auf der Kieler Innenförde. Foto sho

»Die Jungs und Mädels haben sich diesen Sieg durch viel Fleiß und Ergeiz in den vergangenen Wochen erarbeitet«, konstatierte der erste Vorsitzende Uwe Zwingmann. Die RGG erarbeitete sich auf der 1000 Meter langen Rennstrecke einen deutlichen Vorsprung vor der Rudergemeinschaft ATV Ditmarsia/ ARV, die den zweiten Platz belegte. Einen packenden Dreikampf lieferten sich abgeschlagen die Boote des Ersten Kieler Ruderclubs (EKRC), des ORRC Neptun und des Ruderzentrums der Uni Kiel. Der EKRC setzte sich am Ende knapp durch und sicherte sich die Bronze-Medaille. Damit gewann die RG Germania erstmals wieder nach acht Jahren diesen prestigeträchtigen Wettbewerb. »Im letzten Jahr erreichten wir den zweiten Rang. Deshalb wollte unser Rennachter mit Steuermann in diesem Jahr unbedingt gewinnen«, erklärte Zwingmann. sho

Quelle: Kieler Nachrichten, 23. Juni 2006

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.