Stadtachter 2008

Akademiker ruderten allen davon

Mit Siegeswillen und Schlagkraft gewann der Akademische Ruderverein zum vierten Mal das traditionelle Stadtachter-Rennen auf der Innenförde. „Seit April haben wir ehrgeizig einmal die Woche auf der Innenförde trainiert“, erzählte ARV-Schlagfrau Frederieke Thielking und freute sich über den deutlichen Erfolg ihres Teams auf der 1000 Meter langen Rennstrecke zwischen der Blücherbrücke und dem Schülerbootssteg. Im zweitplatzierten Achter der Rudergesellschaft Germania saßen erstmals nur Frauen. „Deshalb haben sich unsere Mädels aufgrund des Kraftnachteils achtbar geschlagen“, erklärte der RGK-Ehrenvorsitzende Uwe Zwingmann. Einen packenden Zweikampf lieferten sich abgeschlagen die Boote des Ersten Kieler Ruder-Clubs und des Ruderzentrums Uni Kiel. Der EKRC setzte sich am Ende knapp durch und erhielt die Bronze-Medaille. Text/Foto sho

Quelle: Kieler Nachrichten, 28. Juni 2008

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.