Monat: September 2013

Auf der Förde zählt nur Teamwork

Dr. Asmus-Ruderregatta auf der Kieler Förde

Seit 95 Jahren starten Schüler aus Schleswig-Holstein zur Dr. Asmus-Ruderregatta auf der Kieler Förde. Sie ist mittlerweile die einzig verbliebene Schülerruderregatta des Landes. Um sie zu erhalten, wurde im Vorwege kräftig geworben. Mit Erfolg: 200 Teilnehmer griffen am Sonnabend in die Riemen.

Kiel. Von der Reventloubrücke und der Blücherbrücke bis zum Steg des Schülerbootshauses gingen die insgesamt 43 Rennen vom Einer bis zum Achter, im Renn- oder Wanderboot und in jeder Alterklasse. Dass sich so viele meldeten, darüber freute sich besonders Organisatorin Maja Darmstadt, denn sie hatte kräftig Werbung gemacht. „Wir dürfen eine so schöne Tradition doch nicht aussterben lassen“, betonte sie. Waren es in den Vorjahren nur noch maximal 40 Teilnehmer aus den sieben Rudervereinen der Kieler Schulen, kamen in diesem Jahr Schüler aus den fünf Vereinen in Flensburg, Preetz, Schleswig, Rendsburg und Itzehoe dazu. Selbst das Wetter spielte mit: „Sonne und glattes Wasser auf der Förde mitten am Tag, wann haben wir schon mal so ein Glück?“

Tag des Sports 2013 in Kiel

Rudern wieder mit Mitmachaktion dabei

Tag des Sports 2013Der Tag des Sports in Kiel, die größte Breitensportveranstaltung in Schleswig-Holstein, zog auch in diesem Jahr wieder die Massen an. Geschätzte 30 000 Gäste aus nah und fern und aus allen Altersklassen zogen wieder über das großflächige Areal rund um das Haus des Sports und ließen sich begeistern von den zahlreichen Angeboten der Vereine, Verbände und Partner des LSV. Auch LSV-Präsident Hans-Jakob Tiessen zog ein positives Fazit: „Ich habe an meinem ersten Tag des Sports als LSV-Präsident viele gut gelaunte Menschen getroffen, die wie ich begeistert waren von der Vielfalt der Angebote, Bühnenaufführungen und Mitmachaktionen auf den Plätzen und in den Hallen. Es ist beeindruckend zu sehen, mit welcher Freude die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ihre Angebote präsentiert haben und mit welcher Leidenschaft die Sportlerinnen und Sportler dabei waren. Dies zeigt mir, das der Sport seinen Platz in der Mitte der Gesellschaft hat.“

Der Ruderverband Schleswig-Holstein war erneut mit seiner Mitmach-Aktion auf Ruderergometern dabei. Die sechs Ruderergometer standen in der Zeit von 10 bis 18 Uhr kaum still und wurden von jung und alt ausprobiert. Die wenigen Regenschauer wurden insbesondere von den Kindern ignoriert. Viele Eltern fragten nach, ab welchem Alter und wo denn mit dem Rudern begonnen werden könne.

Wir bedanken uns sehr herzlich beim Ersten Kieler Ruder-Club für seine Unterstützung mit Ergometern und Transport. Vielen Dank den Helfern Nele Schürmann (Schleswig-Holsteinische Ruderjugend), Inga Klose, Bernd Klose, Florian Kleinicke und Max Wulff (EKRC) sowie Jessica Hacia, Yagmur Beringvier und Annika Bock (ORRC Wiking Kiel).

Landessportverband Schleswig-Holstein www.lsv-sh.de