Grußwort des Ministerpräsidenten

 

 

Rudern gegen Krebs 2019: Grußwort des Schirmherrs

MP Daniel Günther

„Rudern gegen Krebs“ feiert in diesem Jahr ein Jubiläum: Bereits zum zehnten Mal wird diese Regatta in Kiel von der Stiftung „Leben mit Krebs“ ausgerichtet. Die Kieler Ruder- und Schülerrudervereine sowie das Städtische Krankenhaus sind wieder mit dabei, wenn es um die sportliche Herausforderung, den Spaß an Bewegung und den aktiven Beitrag im Kampf gegen Krebs geht. Im Namen der Landesregierung gratuliere ich allen Unterstützern herzlich zur zehnten Auflage!

Ich freue mich, dass wieder zahlreiche Spitzensportler, Olympiasieger, Prominente, Politiker, Professoren sowie Unternehmen zum Erfolg der Benefizregatten beitragen. Entweder, indem sie selbst rudern oder Sachpreise und Fördermittel spenden. Vielen Dank an alle, die bei dieser guten Sache mitmachen!

Wir wissen heute, dass körperliches Training bei vielen Krebserkrankungen helfen kann, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern. Zahlreiche Studien zeigen, dass Sport auch das Risiko für Krebsarten wie Brust- und Dickdarmkrebs, Nieren- und Prostatakrebs senken kann – je nach Krebsart zwischen 20 und 40 Prozent. Wer sich viel bewegt, kann also sein persönliches Krebsrisiko mindern.

Die Stiftung „Leben mit Krebs“ hat sich mit der Benefizregatta das Ziel gesetzt, sportliche Programme als festen Bestandteil der onkologischen Behandlung zu etablieren. Möglichst viele Patienten sollen, unabhängig von ihrer finanziellen Lage, Zugang zu einem regelmäßigen, medizinisch kontrollierten Sportangebot bekommen. Damit will die Stiftung helfen, die Lebensqualität von Betroffenen zu verbessern. Dieses Anliegen unterstütze ich ausdrücklich.

Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Freude und Erfolg beim diesjährigen „Rudern gegen Krebs“.

Daniel Günther
Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein

63 Teams bei Jubiläums-Regatta am Start

10 Jahre Rudern gegen Krebs in Kiel

10 Jahre Rudern gegen Krebs in Kiel

Zur zehnten Benefizregatta Rudern gegen Krebs® haben 63 Mannschaften gemeldet. Über dieses tolle Meldeergebnis freuen wir uns. Vielen Dank allen Helfern und Trainern. Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnhemern am Samstag, 24. August 2019 viel Freude und Erfolg bei dieser Veranstaltung an der Kiellinie und auf der Kieler Förde!

ARV gewinnt Stadtachter 2019

Stadtachter in Kiel 2019
Der Akademische Ruderverein gewinnt vor dem Ersten Kieler Ruder-Club, der Rudergesellschaft Germania Kiel und dem ORRC Neptun den Stadtachter zur Kieler Woche 2019. Herzlichen Glückwunsch. Vielen Dank an alle Teilnehmer und freiwilligen Helfer.

Frieda Hämmerling neue deutsche Meisterin

Deutsche Kleinbootmeisterschaften 2019 in Köln

Im letzten Jahr gewann Frieda Hämmerling (Rudergesellschaft Germania e.V. Kiel) das B-Finale – 12 Monate später siegt sie im A-Finale und krönt sich mit dem Deutschen Meistertitel. Unter den Augen der Vorjahressiegerin Annekatrin Thiele, die aufgrund eines Rippenbruches nicht an den Start gehen konnte, unterstrich die Kielerin ihre aktuell starke Form. Nach der 1.000 m Marke konnte sich Hämmerling mit einem starken Zwischenspurt von ihren Gegnerinnen lösen und den Sieg ungefährdet ins Ziel rudern. Michaela Staelberg – Dritte im letzten Jahr – freut sich über Silber, Bronze geht an Franziska Kampmann.

„Ich habe in den ersten Rennen gemerkt, dass ich mich zwischen 1.000 und 1.500 Metern gut absetzen kann. Der Endspurt heute hat Spaß gemacht. Ich wusste, die anderen können mich nicht mehr einholen und deshalb konnte ich es richtig genießen“, so Frieda Hämmerling, die in diesem Jahr gerne wieder im Doppelvierer sitzen möchte.

Weitere Ergebnisse aus schleswig-holsteinischer Sicht:
Männer Einer Platz 6 für Lars Hartig (Friedrichstädter Rudergesellschaft e.V.)
Leichter Männer-Zweier ohne Platz 5 für Leo Damerau und Simon Kuwert (Erster Kieler Ruder-Club von 1862 e.V.)

Weitere Informationen bei rudern.de