Rudern gegen Krebs

„Rudern gegen Krebs“ – 2022 wieder auf dem Wasser

Die Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Ulf Kämpfer ging am 4. Juni bei schönstem Sonnenwetter und mäßigem Nord-Wind an den Start. Mit dem Erlös der Veranstaltung unterstützen Teilnehmer und Sponsoren ein kostenloses Sportangebot für Krebspatienten im Städtischen Krankenhaus Kiel.

Personen in zwei Reihen bei der Siegerehrung vor der großen Leinwand Benefizregatta "Rudern gegen Krebs"
Bernd Klose Erster Kieler Ruder-Club, die Moderatoren Andreas Otto und Kim Dibbern (v. l.) mit den siegreichen Mannschaften des Expertenrennens.

Ideale Bedingungen

Im letzten Jahr machte das Wetter mit Regen und heftigstem Wind der Benefizregatta einen Strich durch die Rechnung. Die Boote mussten an Land bleiben und die spannenden Wettbewerbe wurden unter lautstarken Anfeuerungen der Teams vor den Bootshallen auf Ruderergometern ausgetragen. In diesem Jahr passte alles. Das Sonne schien den ganzen Tag vom Himmel mit milden Temperaturen um 18 Grad und der Wind wehte mäßig Wind aus Nord und schob die Boote mit ins Ziel.

Hierauf hatten alle Teilnehmer und Organisatoren nach der langen Coronazeit sehnsüchtig gewartet. …

Rudern gegen Krebs: RSH-Stiftung spendet 5000 Euro für Benefizregatta

4. Juni auf der Kieler Förde

Die Stiftung „RSH hilft helfen“ spendete 5000 Euro für die Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“: Rolf Kalippe (von links, Rudergesellschaft Germania), Volker Zehle (Stiftung Leben mit Krebs), Roland Ventzke (Geschäftsführer SKK), Julia Cuntze (Trainerin), Astrid Schulz (Sporttherapeutin), Dirk Klee (Programmdirektor RSH), Bernd Klose (Vorsitzender Erster Kieler Ruder Club), Mika Molder (Kieler Schüler-Rudervereine). Foto: Uwe Paesler

Mit 5000 Euro unterstützt die Stiftung „RSH hilft helfen“ die Veranstalter der Kieler Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“. Für die Unterstützung sei man sehr dankbar, sagte Roland Ventzke, Geschäftsführer am Städtischen Krankenhaus. Die Regatta findet am 4. Juni auf der Kieler Förde statt.

5000 Euro für „Rudern gegen Krebs“: Diese Summe überreichte Dirk Klee, RSH-Programmchef und Vorsitzender der Stiftung „RSH hilft helfen“ an die Organisatorinnen und Organisatoren der Benefizregatta, die in diesem Jahr am 4. Juni die Kieler Förde füllt. „Mit unserer Stiftung unterstützen wir die wertvolle Arbeit des Städtischen Krankenhauses Kiel sehr gerne und wissen, dass die Spende unserer Hörerinnen und Hörer in besten Händen ist“, sagte Klee.

Neben dem SKK sind die Stiftung „Leben mit Krebs“, der Erste Kieler Ruder-Club (EKRC), die Rudergesellschaft Germania und die Kieler Schülerrudervereine Kooperationspartner der Regatta. Die RSH-Stiftung sei als Hauptsponsor zum vierten Mal an Bord und unterstütze so das kostenlose Sportprogramm für onkologische Patientinnen und Patienten am Städtischen Krankenhaus. „Dafür sind wir sehr dankbar“, sagte SKK-Geschäftsführer Roland Ventzke.

Betroffene aus Kiel und Umgebung können am SKK am kostenlosen Kursprogramm „Sport zum Leben“ teilnehmen oder an der kostenreduzierten medizinischen Trainingstherapie sowie am Rudertraining der Rudergesellschaft Germania. Um diese Angebote zu finanzieren, findet einmal jährlich die Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ statt. – von Florian Sötje

Quelle: Kieler Nachrichten, 04.05.2022

Rudern gegen Krebs einmal anders

Rudern gegen Krebs einmal anders

In diesem Jahr wurde an Land gerudert

Zehn Jahre ist es gut gegangen. Wir hatten strahlendes Sommerwetter mit Gefahr von Hitzeschlag und Sonnenbrand, Regenwetter, mal trieb der starke Wind Steuerleute wie Starter an den Rand der Verzweiflung, mal die Wellen die Ruderer an die Grenzen ihrer Fähigkeiten und mal auch alles zusammen – aber gerudert sind wir immer!

Doch so eine Glückssträhne konnte nicht ewig währen und im elften Jahr ist es so weit. Morgens um acht Uhr fällt, nach Blick auf Förde und Bootsstege, die Entscheidung: Wir bleiben an Land! Hecktisch muss umgeplant werden. Die Boote liegen zwar bereit, nicht aber die Ergos. Und zuvor muss noch ein Zelt her, gesellt sich doch zu dem heftigen Wind ein ungemütliches, kräftiges Schauerwetter …

Ergebnisse

Patienten-Rennen

  1. Förde Delfine
  2. Förde Hechte
  3. Förde Heringe
  4. Förde Forellen
  5. Förde Makrelen

Schüler-Rennen

  1. Wiking (Max-Planck-Schule)
  2. Neptun (Hebbelschule)
  3. Aegir (Humboldtschule)
  4. Thetis / Teifun (Gelehrtenschule)

Finale Einsteiger

  1. Grün-Weiß motivert (Rudergesellschaft Germania)
  2. Radioaktiv Man (Städt. Krankenhaus Kiel – Boot 7)
  3. CAU_L-Quappen 1 (Uni Kiel Sportwissenschaften, Sponsor Anke und Uwe Zwingmann)
  4. oemig+stark (oemig+stark Ingenieurgesellschaft)
  5. F.euriger E.rstlings K.ahn (Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster)

Finale Experten

  1. Laeknaris (Sponsor Arbeitsmedizinischer Dienst – AMD 1)
  2. Hauptsache Ballert (beneCon Consulting) und
    ZaPraSchmiRo (Praxis für Zahnheilkunde Dr. Oliver Schmidt + Elsia Rohnen)
  3.  
  4. Ruderriege Ditmarsia

Lesen Sie den gesamten Bericht mit vielen Bildern von Hans-Martin Hörcher auf den Seiten des Ersten Kieler Ruder-Clubs.
Auf den Seiten der Rudergesellschaft Germania Kiel lesen Sie den Bericht von Rolf Köhler mit vielen weiteren Bildern.
Kieler Nachrichten: Wegen des Regens wurde bei der Benefizregatta kräftig an Land gerudert, 29.08.2021