Rudern gegen Krebs

Rudern gegen Krebs 2015

71 Mannschaften bei Benefizregatta am Start

Zum zweiten Mal war das Städtische Krankenhaus in Kiel an der Organisation und Koordination der Regatta „Rudern gegen Krebs“ beteiligt. Die vielen positiven Erfahrungen und Erlebnisse des letzten Jahres haben sich bestätigt.

Die Regatta in Kiel machte den Saisonauftakt mit mehr als 70 Booten, die sich aus Ruderern verschiedener Unternehmen, davon allein 18 Boote aus dem Städtischen Krankenhaus, Privatorganisatoren, Schulen, Rudervereinen und aus Patienten zusammensetzten.

Pünktlich um 10h startete die Eröffnung mit dem Schirmherren der Veranstaltung, dem Kieler Ministerpräsidenten Torsten Albig, den Vorsitzenden der Rudervereine Uwe Zwingmann und Bernd Klose sowie dem Vorstandsmitglied der Stiftung „Leben mit Krebs“ Claus Feucht.

Allen Unwetterprognosen zum Trotz setzte sich die Sonne durch und der Himmel strahlte in Blau, als ab 10.20h die ersten Vorläufe auf der 350m langen Regattastrecke starteten.

Das besondere Ambiente der Kieler Förde machte die Regatta in Kiel auch in diesem Jahr wieder zu einem Publikumsmagneten. Viele Spaziergänger, die das schöne Wetter nutzten, blieben stehen, schauten zu und genossen die fröhliche Atmosphäre am Austragungsort des Ersten Kieler Ruder-Club.

Ein weiterer großer Vorteil des Veranstaltungsortes in Kiel ist die gute Zusammenarbeit der Kieler Rudervereine, die örtlich dicht beieinander liegen und sich gegenseitig bei der Veranstaltung mit Booten, Ausbildern, Steuermänner und -frauen sowie zahlreichen Helfern ohne lange Wege unterstützen können. Hier seien vor allem auch die Schülerrudervereine genannt, deren Mitglieder diesen Tag mit großem Helfereinsatz möglich machten.

Nach den Vorläufen für jedermann und –frau gingen die Patienten an den Start. Obwohl es auch einen „Ersten Platz“ für die HAKIS (Patientengemeinschaft Hamburg-Kiel) gab, so sind im Patientenrennen doch jedes Jahr alle wieder gemeinsame Sieger, wenn man daran denkt, welch schwere Krankheit überwunden wurde.

Nach dem Schülerrennen folgten dann die Halbfinale und die Finalrennen der Einsteiger und Experten. Viele spannende Rennen, die letztendlich von den „Kutterqueens“ des Sanitätsdienstes der Bundeswehr bei den Einsteigern und der Kneipe „Wubke“ bei den Experten gewonnen wurden.

Sowohl als Mitglied des Organisationsteams als auch als Teammitglied einer Rudermannschaft des Städtischen Krankenhauses kann ich die Teilnahme allen in diesem Jahr noch Unentschlossenen für 2016 empfehlen. Ein schöner Tag ging gegen 18 Uhr zu Ende mit dem festen Vorsatz „Nach der Regatta ist vor der Regatta“! Auf ein Neues im Jahr 2016!

Astrid Schulz, Sporttherapeutin im Städtischen Krankenhaus Kiel

Vorbereitungen zu Rudern gegen Krebs 2015

Aktuelles zur Benefizregatta Rudern gegen Krebs am 6. Juni

Rudern gegen KrebsWir haben das sehr gute Meldeergebnis des letzten Jahres wieder erreichen können. 60 Mannschaften werden an den Start gehen, davon allein 18 vom Städtischen Krankenhaus Kiel, aber auch viele Private und Unternehmen. Dazu kommen fünf Patienten- und sieben Schülermannschaften.
Das Training der Mannschaften läuft in allen Rudervereinen mit voller Intensität.

Das Programm für die Regatta mit den Startplänen ist fast fertig und in Kürze auf diesen Seiten zur Verfügung stehen.

Das Kuchenbüffet ist wieder ein wichtiger Bestandteil unserer Veranstaltung zum Wohlfühlen und einen guten Ergebnisbeitrag. Die Kuchen-Crew möchte wieder das gewohnt leckere Angebot für unsere Regattagäste präsentieren können. Deshalb der Aufruf an alle Ruderinnen und auch die Ruderer, ran an die Rührschüsseln und die Backöfen, damit Teamchefin Elke Küttenbaum am Samstag, 6. Juni bis 10 Uhr möglichst viele Kuchen im EKRC-Jugendraum in Empfang nehmen kann.

Über 100 Helfer aus den Kieler Rudervereinen haben sich für die umfangreichen Aufgaben wieder bereitgefunden mitzuwirken. Das freut die Organisatoren und schon mal ein Dankeschön im Voraus.
Die Einteilung der Helfer für die einzelnen Bereiche werden im Bootshaus ausgehängt bzw. den Beteiligten per E-Mail mitgeteilt.

Termine
Vorbereitungen und Aufbau Freitag, 5. Juni von 16 bis 18 Uhr
Vorbereitungen und Aufbau Samstag, 6. Juni von 7 bis 9 Uhr
Das Helferfrühstück ist am Samstag um 8 Uhr in der EKRC-Bootshalle
Die Helfer T-Shirts und Verzehrbons ab 8 Uhr im Regattabüro Schülerbootshaus
Abbau nach der Regatta ca. 16.30 bis 17.30 Uhr

Falls Ihr noch Fragen habt, ruft mich gerne an 0431 566533 oder mailt
uwezwingmann@ruderlobby.de

Für das Organisationsteam
Uwe Zwingmann