Artikelformat

Hämmerling zur Jugend-EM

Ein tolles Team: Annemieke Schanze und Frieda Hämmerling (re.). Foto: Olympiastützpunkt

Ein tolles Team: Annemieke Schanze und Frieda Hämmerling (re.). Foto: Olympiastützpunkt

Die beiden Ruderinnen des Sportinternats Ratzeburg, Annemieke Schanze und Frieda Hämmerling aus Kiel, ließen keinen Raum für Zweifel. Sowohl im Doppelzweier als auch im Doppelvierer (in Renngemeinschaft mit Potsdam und Nürtingen) beherrschten sie die europäische Konkurrenz im Rahmen der Münchener Juniorenregatta deutlich. Der Ruf der Bundestrainerin in die Auswahl für die U19-EM am nächsten Wochenende in Hazewinkel (Belgien) erfolgte prompt.

Damit begleiten die beiden Skullerinenn ihre Trainingspartnerin Calina Schanze, die im Riemen-Zweier bereits das EM-Ticket gelöst hatte. Ratzeburger Stützpunkt-Trainer Trainer Marc Swienty bilanzierte: „Die guten Leistungen des Frühtests in Köln konnten bestätigt und teilweise ausgebaut werden, München war eine erfolgreiche Regatta. Die EM ist ein Highlight … unsere Aufmerksamkeit gilt aber der Rangliste am Pfingstwochenende in Hamburg, da erst werden die ersten U19-WM-Nominierungen ausgefahren.“ KN

Quelle: Kieler Nachrichten, 17. Mai 2014

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.